TT: Spielberichte Mi, 24.10. (Herren I) & Sa, 27.01. (Herren II, Jungen U19 II)

von

Mittwoch, 24.01.24

Herren I Kreisliga B Ost
Dass das Spiel gegen DJK Gmünd II keine einfache Begegnung werden würde, war im Vorfeld klar. Schließlich musste unsere Herren I mit zwei Ersatzspielern antreten. Umso erfreulicher das Ergebnis mit einem 9:7 Heimspielsieg.

Während Dieter Hubschneider und Anatoli Wangler gegen Eberst/Krug bei ihrem 3:0 Sieg im Eröffnungsdoppel keine Probleme hatten, lief es für das Doppel 2 nicht so gut. Andi Fink und Simon Schairer mussten sich nach harter Gegenwehr im 5. Satz geschlagen geben. Besser erging es Uwe Häntschel und Jörg Feuchter im Duell mit Hiller/Preiß. Nach dem deutlichen 3:0 stand es 2:1 im Mannschaftskampf.

Dieter machte dann im ersten Einzel mit 3:0 kurzen Prozess mit Böttinger. Mehr Probleme hatte Anatoli im Spiel gegen Planetorz. Nach spannendem Spiel musste sich Anatoli im 5. Satz geschlagen geben.

Wie ausgeglichen die Partie war, zeigten die nächsten Spiele: Andi gewann souverän mit 3:0 gegen Krug. Uwe hatte in seinem 0:3 gegen Eberst nichts zu melden. Jörg hatte es dann gegen Preiß zu tun. Während der erste Satz erst in der Verlängerung gegen Jörg entschieden wurde, ging der zweite Satz schnell an den Gegner aus Gmünd. Aber auch durch den 0:2 Rückstand ließ sich Jörg nicht irritieren und gewann letztendlich im 5. Satz verdient mit 3:2. Simon hatte im anschließenden Match gegen Hiller nichts zu melden und unterlag 0:3.

Im Duell der Topspieler zog Dieter nach gewonnenem 1. Satz leider den Kürzeren und unterlag mit 1:3. Besser lief es für Anatoli: Mit 3:1 holte er den nächsten Punkt für die Heimmannschaft – Lorch führte wieder mit 6:5. Diese Führung musste gleich wieder abgegeben werden durch die folgenden Niederlagen Andi im Spiel gegen Eberst und Uwe gegen Krug. Lorch lag zurück mit 6:7.

Dann der große Auftritt des hinteren Paarkreuzes: Jörg bekam es mit Hiller zu tun, einem unangenehmen Gegner, der die Bälle sehr gut verteilte. Davon ließ sich Jörg jedoch nicht aus der Ruhe bringen und gewann den ersten Satz. Auch im zweiten Satz sah es lange gut aus, bevor Hiller sich in der Verlängerung durchsetzen konnte. Den dritten Satz entschied Jörg wieder souverän für sich. Und auch im 4. Satz hatte Jörg in der Verlängerung knapp die Nase vorn. Nach diesem Sieg stand es nun 7:7.

Gegen den stärker eingestuften Preiß geriet Simon schnell mit 0:2 in Rückstand, kam dann jedoch großartig zurück. Nach umgestelltem Spiel konnte Simon zum 2:2 ausgleichen, der 5. Satz musste die Entscheidung bringen. Hier zeigte Simon, dass man auch mit Geduld ein Spiel gewinnen kann. Mit langen Ballwechseln bereitete Simon seine Angriffe gut vor und konnte auch den einen oder anderen Block setzen. Am Ende hieß es 3:2 für Simon und 8:7 für Lorch.

Im abschließenden Doppel ließen Dieter und Anatoli dem Doppel 1 mit Planetorz/Böttinger keine Chance und holten den entscheidenden Punkt zum 9:7 Sieg für Lorch.

Spieler des Tages war heute Jörg Feuchter, der alle seine Spiele gewinnen konnte.

Samstag, 27.01.24

Jungen U19 II, Kreisklasse A
Dank des sehr guten Abschneidens in der Vorrunde dürfen die Spieler der Jungen U19 II in der Rückrunde in der Kreisklasse A antreten. Im ersten Spiel hatten es Anatoli Wangler, Ben Schirkonyer, Moritz Schack und Filip Bonik mit den Spielern von TSB Schwäbisch Gmünd III zu tun, die an diesem Samstag stark ersatzgeschwächt antreten mussten.

Schon im Eröffnungsdoppel zeigten Robin und Ben ihre Überlegenheit und gewannen souverän mit 3:0 gegen Hörsch/Opris. Auch im anschließenden Einzel behielt Ben gegen Opris die Oberhand, auch wenn zwei Sätze bei seinem 3:0 Sieg erst in der Verlängerung entschieden wurden. Keine Probleme hatte Robin in seinem ersten Einzel gegen Mai, der nächste 3:0 Sieg wurde verbucht.

Moritz und Filip mussten in ihren Spielen gegen Hörsch und Mai zwar jeweils einen Satz abgeben, fuhren mit ihren 3:1 Siegen aber die nächsten Punkte für Lorch ein. Den nächsten Punkt holte Robin mit einem kompromisslosen 3:0 gegen Hörsch.

Ein enges Match lieferten sich Filip und Opris. Schon der erste Satz war recht ausgeglichen und ging mit +8 nach Lorch. Auch im zweiten Satz schenkten sich die Spieler nichts. Mit +9 konnte Filip den zweiten Satz ebenfalls für sich entscheiden. Opris kam im 3. Satz noch einmal zurück und gewann diesen ebenfalls mit 11:9. Filip griff nun häufiger an und holte den 4. Satz zum verdienten 3:1 Sieg.

Die letzten drei Spiele liefen für Betreuer Uwe Häntschel sehr entspannt: 3:0 für Moritz im Spiel gegen Mai. Robin ließ Opris beim 3:0 keine Chance und auch Ben hatte keine Probleme bei seinem 3:0 gegen Hörsch.

Am Ende konnte ein souveräner 10:0 Sieg für den TSV Lorch im Spielbericht vermerkt werden. Toll gemacht Jungs.

 

Herren II, Kreisliga C Ost
Im ersten Spiel der Rückrunde hatten es die Spieler unserer Herren II mit dem Team des TSV Böbingen II zu tun. Jörg Feuchter, Simon Schairer, Hans Walcher, Willi Aichholz, Willi Schairer und Peter Hutt traten an. Dabei spielte Peter Hutt sein erstes Spiel überhaupt im Teamwettbewerb.

Nach der Begrüßung ging es los mit den Doppeln. Keine Chance hatten Jörg und Hans bei ihrer 3:0-Niederlage gegen Killer/Hänger. Auf Messers Schneide stand anschließend das Match von Simon und Willi S. gegen das Nr. 1 Doppel aus Böbingen. Nach 6:11, 13:11, 6:11 und 12:10 ging es in den 5. Satz. Hier konnten sich die Gäste zum Leidwesen unserer Spieler mit 7:11 durchsetzen. Auch Willi A. und Peter hatten in ihrem Spiel gegen Windmüller/Wolkenstein das Nachsehen. Schon nach den Doppeln lag Lorch mit 0:3 zurück.

Den ersten Punkt für Lorch konnte Jörg in seinem 3:1 Sieg für Lorch beisteuern. Simon konnte im nachfolgenden Duell gegen den Schupfspezialisten Fritz Killer leider nur den ersten Satz ausgeglichen gestalten. Hier hieß es am Ende 13:15 für Killer. Die Sätze zwei und drei gingen deutlich an den Böbinger Spieler, er gewann mit 3:0.

Ein ganz enges Match lieferte sich Hans gegen Mieskes. Von den 4 gespielten Sätzen gingen 3 in die Verlängerung, leider meist zum Vorteil für den Gegner. Am Ende musste sich Hans mit 1:3 geschlagen geben. Noch knapper gestaltete Willi A. sein Spiel gegen Baumstark. Nach 0:2 Rückstand wurde Willi mutiger und griff mehr an. Nach 14:12 im dritten und 11:6 im vierten Satz musste der 5. Satz die Entscheidung bringen. Beide Spieler gaben alles und mussten nach 10:10 in die Verlängerung, Spannung pur! Aufschlag Baumstark, ein guter Return von Willi und ein besserer Topspin von Baumstark, 10:11. Im letzten Ballwechsel des Spiels konnte Willi leider seinen Aufschlag nicht durchbringen und unterlag in 5 Sätzen mit 2:3.

Willi S. wollte es in seinem Spiel gegen Wolkenstein besser machen, kam aber über einen gewonnenen Satz nicht hinaus und unterlag mit 1:3. In seinem ersten Einzel hatte Peter gegen Windmüller nichts zu holen und verlor mit 0:3.

Besser lief es für Jörg, der sich auch in seinem Duell gegen die Nummer 1 aus Böbingen durchsetzen konnte. Mit 3:0 ließ Jörg Fritz Killer keine Chance. Den Siegpunkt zum 9:2 Erfolg für Böbingen holte abschließend Hänger in seinem Spiel gegen Simon.

Trotz der deutlichen Niederlage freuten sich unsere Spieler über ihr gutes Spiel in den einzelnen Matches. Viele Satzverlängerungen und enge Sätze zeigten, dass wir uns auf einem guten Weg befinden. Auch wenn es an diesem Samstagnachmittag nicht mehr als Erfahrung für unsere Spieler zu sammeln gab, hatten alle Spaß am Spiel. Besonders natürlich Jörg, der mit seinen gewonnenen Spielen zum Spieler des Tages aus Lorcher Sicht anvancierte.

Zurück